Anmeldung

News eLearning

Beiträge aus RSS-Feeds von:
HR-Podcast, Medienseminar Eschwege, Medienzentrum Groß-Gerau, Lehrer-Online: Medienkompetenz, Medienpädagogik Praxis

Werbung ist ein traditionelles Feld der Medienpädagogik: Wie kommen eigentlich Lobbyverbände und Unternehmen in den Kindergarten und die Schule? – Es bieten sich ganz unterschiedliche Möglichkeiten …. Zunächst einmal sind kostenlose Bastelmaterialien, Arbeitsblätter und Unterrichtsunterlagen ein Weg, in die Hand der Kinder zu gelangen. Da gibt es beim Arzt Ausmalbilder aus der Pharmazie, oder auch ganze Magazine für den Schulunterricht – z.B. in Österreich das kostenlos zugängliche Magazin der „Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Schule” (AWS) vom Instituts für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) (Initiative der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und des Österreichischen Sparkassenverbandes). Mehrere Agenturen haben sich zudem auf die Durchführung von Marketingmaßnahmen in Schulen...
Offene Bildungsressourcen – oder „OER“ für „Open Educational Resources“ sind Bildungsmaterialien und -software, die offen lizenziert sind. Das heißt, solche offenen Bildungsressourcen stehen nicht nur kostenfrei im Web zur Verfügung, sondern dürfen auch genutzt, modifiziert und wiederveröffentlicht werden. Jöran Muuß-Merholz ist ausgewiesener Experte im Feld und hat nun in zweifacher Hinsicht Erfolge zu vermelden: Erstens ist mit seinem neuen Buch „Freie Unterrichtsmaterialien finden, rechtssicher einsetzen, selbst machen und teilen“ ein ausführlicher Ratgeber für Lehrer/innen in deutscher Sprache erhältlich, die ganz praktisch mit OER arbeiten möchten. Man kann das Buch, das im Beltz-Verlag erschienen ist, aber nicht nur für knapp 20...
Heute mal wieder ein Fundstück aus der Serie «Darauf hat die Welt gewartet». Diesmal: Ein freier bzw. OpenSource-Videoeditor für Einsteiger_innen für alle Systeme! OpenShot ist Linux-User_innen nicht unbekannt (und wurde so hier auch schonmal vorgestellt), aber dank eines erfolgreichen Crowdfundings ist der sehr beliebte und hochgelobte Videoeditor seit Kurzem auch für Windows und macOS verfügbar. Er ist damit genau die in der Medienpädagogik vielgesuchte kostenlose und freie Alternative zum MovieMaker bzw. iMovie, nämlich ein einfach zu verstehendes und bedienendes Videoschnittprogramm, das für Einsteiger_innen geeignet ist. Schon seit längerem gibt es mittlerweile kostenlose bzw. OpenSource-Lösungen im Videoschnitt, diese sind aber sehr, sehr...
Öffentlichkeitsarbeit und Grafikdesign haben in den letzten Jahren auch in der Pädagogik und Jugendarbeit an Bedeutung gewonnen. Die Zeiten, in denen selbstgemalte Plakate ausgereicht haben, sind längst vorbei, heute sollte on- und offline auf die Optik geachtet werden. Wenn das Erscheinungsbild zusammen mit Jugendlichen erarbeitet und weiterentwickelt werden kann, lässt sich die Öffentlichkeitsarbeit mit der aktiven Medienarbeit verbinden – ein optimales Konstrukt für medienpädagogische Projekte. Ein niedrigschwelliges und empfehlenswertes Online-Angebot für Grafikdesign ist Canva. Hier finden sich Anregungen und Vorlagen zum Gestalten von Logos, Flyern, Plakaten, Broschüren uvm. Auch Infografiken und Social-Media-Grafiken lassen sich erstellen, zudem ist eine Online-Bildbearbeitung möglich. Der...
Manche kleine medienpädagogische Perle muss man im Netz gezeigt bekommen. So ging es mir auch mit dem YouTube Kanal der YouTube AG der Weidigschule in Butzbach. Jan Konen, der betreuende Lehrer, erklärt kurz und knapp in kleinen Häppchen alle möglichen Themen rund um Filmtechniken. Seine Schüler*innen wirken in unterschiedlichen Funktionen als „Beispielgeber*innen“ mit. Der Kanal steht noch am Anfang, aber Beiträge zu Storytelling, Perspektiven, Belichtungseinstellungen, Slow Mo, Hyperlapse, Interviewtechniken und noch ein bisschen mehr sind schon gut aufbereitet zu finden. Die Filme sind sehr ästhetisch gestaltet und ich hab gerne zugeschaut. Anhand von Beispielen wird die gut aufbereitete Theorie kurz und...
Im Februar wird das Medienzentrum umziehen. Dadurch ändern sich die Öffnungszeiten. Bitte entnehmen Sie alle Informationen hier ….
Die 12. SchulKinoWochen Hessen bieten landesweit allen Schulen in Kinos in ihrer Nähe ein facettenreiches Programm aus Spielfilmen, Dokumentarfilmen und Filmklassikern. Die Auswahl ist speziell auf den Lehrplan der hessischen Schulen abgestimmt. Der Eintrittspreis beträgt 3,50 € pro SchülerIn (max. 2 Begleitpersonen frei). Kinder und Jugendliche sollen zu einem kritischen und selbstbewussten Umgang mit dem Medium Film angeleitet werden. Ihre Fähigkeit, Inhalte, Gestaltungsmittel sowie den Einfluss der Medien einzuschätzen, soll ausgebildet werden. Film wird mit den SchulKinoWochen Hessen als Kultur- und Bildungsgut erfahren und Wissen über Theorie und Geschichte des Films vermittelt. Zur Vor- und Nachbereitung der Filme erhalten Sie pädagogisches Begleitmaterial...
Am 28. Oktober 2017 startete das neue Funkkolleg Biologie & Ethik des Hessischen Rundfunks. Es ist wie alle vorherigen Funkkolleg-Reihen aufgebaut: Zu den 24 Sendungen gibt es ein breites Onlineangebot, eine akkreditierte Fortbildung und ganz druckfrisch ist ein Begleitbuch im Senckenberg-Verlag erschienen. Am 6. November 2017 findet ab 19.00 Uhr im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt, Arthur-von-Weinberg-Haus die Auftaktveranstaltung statt. Der Eintritt ist frei. Alle Informationen zum Angebot finden Sie auf der Webseite www.funkkolleg-biologie.de.
Am 5. Dezember 2017 findet beim Hessischen Rundfunk der Medientag statt: Ein Workshoptag für Lehrkräfte ab Sekundarstufe I. Die Teilnehmer/-innen lernen Methoden und Angebote kennen, die sie in der Schule direkt ein- und umsetzen können. Themen des Medientages sind unter anderem: Bildungsangebote des HR für Schulen das neue Funkkolleg Biologie & Ethik das Kinderfunkkolleg Geld Angebote zum Jugendmedienschutz, Umgang mit Hatespeech und Fake News Medienpraxis, Audioarbeit und Grundlagen der Videoarbeit, Schulradioarbeit. Die Anmeldung zur Tagung (und weitere Informationen) erfolgt über www.hr.de/hr-at-schule im Bereich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Teilnahmegebühr (inkl. Verpflegung) beträgt 15,- €. Die Gebühr ist am Workshoptag zu entrichten.
Wir machen auf zwei interessante Wettbewerbe aufmerksam:     Es gibt viele Möglichkeiten für Schüler*innen, sich im und außerhalb des Unterrichts mit Medien zu beschäftigen – von der Schülerzeitung, über den Informatikunterricht bis zur Blogosphäre. Beim Schüler-TV-Wettbewerb SchoolsON machen sie selber Programm! Der Wettbewerb ist eine Initiative der ProSiebenSat.1 Media SE mit Unterstützung der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 20 Jahren. Mit der Schulklasse oder auf eigene Faust produzieren sie ihren eigenen TV-Beitrag für die Sendeformate Galileo oder taff. Der beste Clip wird auf ProSieben ausgestrahlt. Weitere Informationen hier … Schülerwettbewerb Respekt, Ein Medienprojekt für Schülerinnen und...
Hier finden sich alle Informationen rund um den Workshop  Projektlernen mit Mikrofon, Kamera und Internet Das Web ist vielfältig, inter­ak­tiv und für die meis­ten Lernenden längst All­tag. Warum soll­ten Schu­len die neuen Mög­lich­kei­ten des Web 2.0 nicht für ihre Arbeit nut­zen? Der Workshop richtet sich an alle, die einen aktiveren, teilnehmerbestimmteren Unterricht gestalten und dabei digitale (Web)-Werkzeuge nutzen wollen. Es werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie sich Podcasts (Audio und/oder Video) als effek­ti­ve Instru­mente im kompetenzorientierten Unterricht einsetzen lassen. Der zielgerichtete Einsatz digitaler Medien wirkt inner- und außerhalb des Klassenraums als Berei­che­rung beim Kom­mu­ni­zie­ren von Lerninhalten, zum Präsentieren verschiedenster Erlebnisse oder um mehr mit- und...
Mit Voki.com lassen sich prima Avatare animieren und das ganze auch mit Sprache. Schon die einfache Lizenz gibt hier einiges her… Anmerkung: Manchmal ist es nicht ganz einfach die fertige Voki-Datei beispielsweise in einen WordPressblog einzubinden. Hilfen dazu finden sich aber im Netz (wie zum Beispiel hier). … oder man schreibt den folgenden Quelltext, eingeschlossen in eckige Klammern, in das Feld, wo sonst auch die Texte eingetragen werden: also: eckige Klammer auf gigya width=“300″ height=“400″ src=Kopie aus dem Link quality=“high“ wmode=“transparent“ allowfullscreen=“true“ … aus dem Link, den man auf Loki erhält kopiert man sich nur den Teil heraus, der mit src=...
… hier kann man sich, wenn man mag, eine Anleitung zur Arbeiten mit iMovie downloaden. Dazu einfach hier oder in das Bild klicken… Viel Spaß! Anmerkung: Das Gesicht wurde beabsichtigt unkenntlich gemacht. Moderation: Jörn E. von Specht
Schülerinnen und Schüler der Kleeblattschule Wehretal zeigen einen Tanz. Mehr dazu erfährt man hier. Gedreht und geschnitten wurde der Film schnell und unkompliziert mit dem iPad …
Freunde, die schon immer mit dem professionellen Erstellen von Arbeitsblättern auf kinderleichte Art und Weise geliebäugelt haben, sollten spätestens jetzt über den ehemaligen Arbeitsblat-Profi (wir haben bereits berichtet) stolpern. Und das Ganze im positiven Sinne. Aus dem, dem Schwabenland entspringendem Arbeitsblatt-Profi wurde quasi über zwei-drei-vier Nächte ein kleiner Global-Player, der Worksheet-Crafter. Mit dem Upgrade vollzog sich also ebenfalls ein Wechsel des Namens, was letztlich auch den Umzug auf eine neue Web-Adresse mit sich zog. Nun ist das „Verenglischen“ eines bereits etablierten Namens nicht ganz ohne, macht aber Sinn, wie mir Fabian Röken, einer der Macher des Web-Angebotes auf der diesjährigen...

Aktuelle Seite: Home Nachrichten News eLearning